Mitmachaktion 2022

Für Lübeck wird orange haben erneut zahlreiche Organisationen und Vertreter:innen aus Wirtschaft, Politik und Sport Videos und Statements aufgenommen, mit denen sie auf die Missstände aufmerksam machen beziehungsweise informieren, welche Hilfeangebote es gibt.

Diese Beiträge erscheinen vom 25. November bis 10. Dezember 2022 nacheinander hier und auf den Social Media-Kanälen von Lübeck wird orange auf Facebook und Instagram.

25. November 2022

Video: Aminata Touré, Ministerin für Soziales, Jugend, Familie, Senioren, Integration und Gleichstellung in Schleswig-Holstein, findet eindringliche Worte zum Thema Gewalt gegen Frauen und die Bekämpfung dagegen. Sie wird heute um 17 Uhr am Holstentor bei der Veranstaltung von Lübeck wird orange sprechen. Sei dabei und mach Dich stark gegen Gewalt an Frauen.

Aminata Touré

© Ministerium für Soziales, Jugend, Familie, Senioren, Integration und Gleichstellung

25. November 2022

Ein Ziel von Zonta Deutschland ist, neben der Forderung der Umsetzung der Istanbul-Konvention, auch das gezielte Empowerment aller Frauen, Männer, Mädchen und Jungen für die Gleichstellung und Solidarität zwischen den Geschlechtern. Wir als Eltern müssen unseren Söhnen vorleben, dass man Frauen und Mädchen respektiert und dass Gewalteinsatz keine Lösung ist, wenn Argumente fehlen.

Katharina Boye

©Präsidentin Zonta club lübeck

26. November 2022

"Jede dritte Frau hat seit ihrem 15. Lebensjahr körperliche Gewalt erfahren. Jede vierte Frau hat körperliche und/oder sexuelle Gewalt in der Partnerschaft erlebt. Nein zu Gewalt gegen Frauen." Danke an das KIK Netzwerk bei häuslicher Gewalt Schleswig-Flensburg und Buendnis-frauen.de, die uns das Video nutzen lassen.

(c) KIK Netzwerk häuslicher Gewalt Schleswig-Flensburg

26. November 2022

Orange Days 2022 – ein Jahr ist vergangen, was hat sich getan? Rein statistisch gesehen: nichts Gutes.
Das ist negativ, denn die Anzahl der in Lübeck erstatteten Anzeigen wegen Häuslicher Gewalt zum Nachteil von Frauen hat sich von 485 auf 511 im Jahr 2021 erhöht. Oder ist es nur das Dunkelfeld, das sich langsam auflöst? Das wäre positiv: wenn sich immer mehr Frauen trauen würden, eine Anzeige zu erstatten und wenn sich immer mehr Nachbarn und Freunde trauen würden, die Polizei zu rufen. Positiv ist auch, dass die Öffentlichkeit vermehrt über Häusliche Gewalt informiert wird und die Informationen auch zur Kenntnis nimmt. Das war auch unser Ziel im Jahr 2021. Ganz subtil wird das Thema Häusliche Gewalt mittlerweile in Krimis und Spielfilme eingebaut, Dokus und Reportagen berichten darüber, und auch in den Nachrichten hält das Thema Einzug. Unser diesjähriges Ziel ist es, mit der Aufklärung über mögliche Frühwarnzeichen von Gewalt den Blick für „toxische Partnerschaftsbeziehungen“ zu schärfen.

Silke Ziemann, Präsidentin Soroptimist International Club Lübeck / Bad Schwartau

©Soroptimist International Club Lübeck - Bad Schwartau

27. November 2022

Video: Die Lübecker Omas gegen Rechts finden deutliche Worte zum Thema.

(c) Omas gegen Rechts Lübeck

27. November 2022

Häusliche Gewalt widerspricht den Grundsätzen unserer demokratischen Gesellschaft und ist keine Privatangelegenheit. Jeder Mensch hat das Recht auf ein Leben ohne Gewalt!
Als Polizei schauen wir hin und zeigen und zeigen Null-Toleranz gegenüber Gewalt an Frauen und Mädchen. Opferschutz geht alle an!

Norbert Trabs, Leiter Polizeidirektion Lübeck

© Polizeidirektion Lübeck.

28. November 2022

Video: Bürgermeister Jan Lindenau steht hinter der Aktion "Lübeck wird orange" und sorgte am 25. November für die orange Beleuchtung des Holstentors. Er findet deutliche Worte für ein gesundes und

(c) Hansestadt Lübeck

28. November 2022

Gleichstellung von Frauen und Männern verhindert Gewalt gegen Frauen.“

© KIK Netzwerk bei häuslicher Gewalt

29. November 2022

Video: Die Polizeidirektion Lübeck ist auch dieses Jahr Teil der Mitmach-Kampagne. "Häusliche Gewalt ist keine Privatangelegenheit. Holen Sie sich Hilfe. Im Notfall wählen Sie 110. Häusliche Gewalt wird durch die Polizei konsequent verfolgt! Wir bieten dem Opfer Schutz und Hilfe und gewährleisten Strafverfolgung."

(c) Polizeidirektion Lübeck

29. November 2022

Bleiben Sie nicht allein! Gemeinsam gegen Gewalt!“

Frauennotruf Lübeck

©Frauennotruf Lübeck

30. November 2022

Video: "Respekt verhindert Gewalt."

(c) Soroptimist International Club Lübeck / Bad Schwartau

30. November 2022

Unser diesjähriges Ziel ist es, mit der Aufklärung über mögliche Frühwarnzeichen von Gewalt den Blick für „toxische Partnerschaftsbeziehungen“ zu schärfen. Gewalt zeichnet sich ab! Einzeln und wohlwollend betrachtet, sind einige der Anzeichen zunächst nicht alarmierend. Die Intensität, die Steigerung, das Zusammentreffen mehrerer Anzeichen und vor allem die dahinterstehende Absicht lässt / lassen bei genauerem Hinsehen jedoch schnell erkennen, dass Kontrolle, Besitzanspruch und Machtausübung dahinter stecken. Der Einsatz von körperlicher Gewalt ist selten von Anfang an vorhanden!
Meist beginnt es mit psychischem Druck und steigert sich bis hin zur körperlichen Gewaltausübung. In Einzelfällen bis hin zur Tötung der Partnerin, weil diese sich trennen möchte und somit aus dem Machtbereich des (Ex-) Partners zu entfliehen droht.
Im Plakat von Soroptimist International sind 8 Frühwarnzeichen genauer erklärt: Eifersucht–Kontrolle–Isolation–Sabotage–Kritik–Intensität–Schuldzuweisung–Wut. Sie können ein Frühwarnzeichen für eine ungesunde Paarbeziehung sein, in der Macht statt Gleichberechtigung und Vertrauen herrscht. Die Frühwarnzeichen können auch im und vom Umfeld wahrgenommen werden und als Anlass für ein vertrauensvolles Gespräch dienen.
 

(c) Soroptimist International Club Lübeck / Bad Schwartau

©) Soroptimist International Club Lübeck / Bad Schwartau

1. Dezember 2022

Video: Das Frauenkommunikationszentrum Aranat ist Teil von Lübeck wird orange. Hier stellt sich die Einrichtung und auch gleich ein spannendes Projekt für alle interessierten Frauen vor.

(c) Frauenkommunikationszentrum Aranat

1. Dezember 2022

Nur Ja heißt Ja!“

Frauennotruf Lübeck

©Frauennotruf Lübeck

2. Dezember 2022

Wir proklamieren immer und überall: Recht auf Schutz vor Gewalt! Hauen ist Verboten, das machen nur Idioten!
Kinderrechte = Grundrechte
 
 
 

Autonome Frauenhaus Lübeck

© Autonome Frauenhaus

2. Dezember 2022

Video: "Gewalt gegen Frauen muss aufhören. Nein zu Gewalt gegen Frauen."

 (c) Elke Sasse, Gleichstellungsbeauftragte Hansestadt Lübeck

3. Dezember 2022

STOPPT Gewalt an Frauen*!
Mehr Bilder unter www.facebook.de/luebeckwirdorange oder www.instagram.com/luebeck_wird_orange
 

© Mixed Pickles

3. Dezember 2022

Video: "Nein heißt Nein und mein Körper gehört mir!"

Silke Meyer, Evangelisches Frauenwerk Lübeck-Lauenburg (c) Ev. Frauenwerk Lübeck-Lauenburg

4. Dezember 2022

„biff“ steht für Beratung & Information für Frauen und Mädchen Lübeck e.V. Die Beratungsstelle sitzt in der Holstenstraße 37-41, der Eingang befindet sich an der Obertrave. Wir sind ein Team aus Psychologinnen und Sozialpädagoginnen und beraten Frauen und Mädchen, sowie deren Angehörige und auch Fachkräfte bei Gewalterfahrungen, sexuellem Missbrauch, Essstörungen, Trennungen & Problemen in der Partnerschaft, psychischen Problemen, Konflikten und Mobbing.
Wir sind telefonisch und per Email erreichbar. Unsere offenen Sprechzeiten (zur Zeit nach telefonischer Vereinbarung) sind:
Dienstag: 15-18 Uhr, Mittwoch: 14.30- 16.30 Uhr, Donnerstag: 9- 12 Uhr.
Büro- und telefonische Sprechzeiten: Mo, Di, Fr: 8.30-12.30 Uhr“
 

© Biff

5. Dezember 2022

Video: „Wir tragen nur unsere eigenen Ketten – wir gestalten unsere Zukunft bunt!“ Mit unseren selbst gestalteten Ketten wollen wir ein Zeichen setzen. „Nein zu Gewalt gegen Frauen!“. Wir, die Frühen Hilfen Kücknitz und das AWO Familienzentrum Redderkoppel gestalten mit Kücknitzer Frauen derzeit in verschiedenen Gruppen, wie dem „Mama lernt Deutsch Kurs“ und Eltern-Kind-Gruppen wunderschöne Perlenketten. Diese Ketten haben die Frauen mit ihren individuellen Wünschen zum Thema Gewalt gegen Frauen versehen. Wir hoffen, bis zum 8. März, dem Internationalen Frauentag, viele bunte Ketten machen zu können, die wir an andere Frauen weiter geben können. Damit Gewalt gegen Frauen kein Tabuthema bleibt. Damit Frauen sich gegenseitig unterstützen können Wege aus der Gewalt zu finden und wissen, woher sie professionelle Hilfe bekommen. Mach mit! Gestalte auch du deine Kette, werde sichtbar und setze ein Zeichen! Infos erhaltet ihr bei den Frühen Hilfen in Kücknitz oder dem AWO Familienzentrum Redderkoppel.

(c) Frühe Hilfen Kücknitz​

5. Dezember 2022

Gewalt ist feige!“
Weitere Bilder unter www.facebook.de/luebeckwirdorange oder www.instagram.com/luebeck_wird

Katja, Mixed Pickles

©Mixed Pickles

5. Dezember 2022

Video: Häusliche Gewalt an Frauen ist nicht immer sichtbar."

(c) AWO Frauenhaus Hartengrube.

6. Dezember 2022

Die Corona-Pandemie hat die Notlage vieler Frauen noch verstärkt. Wir möchten im wahrsten Sinnen Flagge zeigen und ein Zeichen setzen zum Schutz der persönlichen Grenzen von Frauen. Das Thema Gewalt gegen Frauen wird oft verkannt oder verharmlost. Dabei geht es uns alle an, da Gewalt gegen Frauen in allen sozialen Schichten und Altersgruppen vorkommt. Zahlen zeigen, dass wir alle Betroffene in unserem direkten Umfeld haben. Viele von ihnen trauen sich nicht, über ihre Erfahrungen zu sprechen. Wir möchten die Betroffenen bestärken Hilfe in Anspruch zu nehmen.“

Steffi Koppitz, Geschäftsführerin für den operativen Bereich der Agentur für Arbeit Lübeck

Foto: ©Olga Nommensen / Agentur für Arbeit Lübeck

6. Dezember 2022

Video: "Nein zu Gewalt gegen Frauen."

(c) Frauenkommunikationszentrum Aranat

7. Dezember 2022

Wir solidarisieren uns mit der Kampagne „Lübeck wird orange“ gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. Wir achten in der Beratung grundsätzlich auf alle Formen der Gewalt und stärken Selbstbestimmung.“

Cornelia Goebel, Leitung Beratungszentrum Hüxterdamm

©Gemeindediakonie Lübeck

7. Dezember 2022

Video: Gewalt gegen Frauen die Stirn bieten. Schaut nicht weg.

(c) Frauennotruf Lübeck

8. Dezember 2022

ECHT qualitativ hochwertige Prävention schützt – wirksamer Gewaltschutz ist unverzichtbare Voraussetzung für Selbstbestimmung und gesellschaftliche Teilhabe.
 
 

Heike Holz, Geschäftsführerin des PETZE-Instituts für Gewaltprävention

©Petze, Foto: Thorsten Pinne

8. Dezember 2022

Video: "Gewalt gegen Frauen geht gar nicht. Wir müssen alle dafür einstehen, dass dies nicht passiert."

Illona Jarabek, Geschäftsführerin Musik- und Kongresshalle Lübeck
(c) MuK Lübeck

9. Dezember 2022

Schweigen brechen heißt, Gewalt nicht hinnehmen und die Rechte von Frauen auf allen Gesellschaftsebenen deutlich vertreten.“

© SPD Lübeck

9. Dezember 2022

Video: Der Vorstand des VfB Lübeck hat klare Worte gegen Gewalt an Frauen. Denn weder im Sport noch auf der Tribüne oder im Privaten hat Gewalt etwas zu suchen.

@ Vfb Lübeck 1919

10. Dezember 2022

Die Grünen Fraktion Lübeck macht sich stark gegen Gewalt an Frauen – Lübeck wird orange 2022

@grueneluebeck

10. Dezember 2022

Video: Die „Lübecker Stadtmütter“ setzen sich gemeinsam gegen Gewalt ein und zwar jeden Tag! Anlässlich des Tags gegen Gewalt an Frauen möchten wir dieses Jahr mit unserer Video-Aktion in Kooperation mit Marie Pauline Bagh, Muriel Wolf und Hannah Burgmann von der internationalen Filmschule Köln dieses Thema besonders hervorheben. Indem wir unsere Gesichter zeigen, schauen wir nicht weg und stehen jeder Frau zur Seite. Wir wollen die politische Teilhabe an der Gesellschaft stärken: Gleichstellung, Gewaltprävention, Demokratie, Integration sowie Bildung und Arbeit sind unsere Hauptthemen. Wir zeigen die bundesweite Aktion nicht nur bis zum 10.12., sondern bis Weihnachten. Jeden Tag gibt es eine ganz klare Aussage und Forderung an die Politik. Gewalt gegen Frauen ist leider weiterhin ein überall gesellschaftliches Thema, das unbedingt unsere Aufmerksamkeit braucht. Hier ist eine Einladung zu einer Mitmachaktion. Helft uns dabei, unsere Forderung an die Politik weiter zu bringen, indem ihr unsere Beiträge posten, sharen und liken Unsere Beiträge findet ihr ab dem 25.11 auf Lübecker Stadtmütter - YouTube stadtmuetter | Facebook Istadtmuetter | Instagram Aktuelles - Lübecker Stadtmütter (fhf-luebeck.de)

(c) Lübecker Stadtmütter

© Lübeck wird orange 18. Mai 2024